Zu alt zum Klettern? - Zu alt um wieder anzufangen?


Zu alt gibt es nicht, klettern ist für Ältere wie gemacht!
Jeder kann klettern beginnen, wieder einsteigen oder einfach mal schnuppern, ob das was für sie/ihn ist!

Die positiven Eigenschaften und Effekte des Kletterns sind nicht zu unterschätzen, als da wären:

  • Spaßfaktor
  • körperliche Fitness
  • soziale Kontakte

Es ist ein erhebendes Gefühl, etwas geschafft, die Route, egal in welchen Schwierigkeitsgrad mit eigenem Geschick und eigener Kraft bewältigt zu haben!

Jeder kann die Angst, die sie/er beim Anblick der steilen Wand verspürt überwinden. Es ist sehr befreiend, so eine Wand geschafft zu haben und am Seil gesichert zu Boden zu schweben!

Klettern hat eine kräftigende Wirkung auf den ganzen Körper ähnlich einer Physiotherapie. Die Schulung der Koordination und des Gleichgewichtsinns sind ein weiterer Aspekt bei solch einem komplexen Bewegungsablauf.

Und nicht zu vergessen sind die netten Gespräche und das Fachsimpeln mit den Kletterpartnern, die man eben erst kennengelernt hat und die meist auf der gleichen Wellenlänge liegen.

 

Klettern 50+ richtet sich an alle Frauen und Männer, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Es sind aber gerne auch jüngere willkommen. Alter und Zahl der Lebensjahre sind nicht so entscheidend, wichtig ist uns die Freude am Klettern, die körperliche und geistige Fitness zu erhalten und nette Kontakte zu knüpfen, egal ob im vierten, fünften oder.. Schwierigkeitsgrad, egal ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder langjährige KletterInnen.